Der wundervolle Monat März

Eine neue Kategorie zieht ein in meinen Blog: der Rückblick! Monatlich möchte ich ab sofort eine kleine Zusammenfassung schreiben. Über das, was ich so getrieben habe, über meine Pläne und Visionen.

März, du wundervoller Monat.

Du warst nicht gerade der arbeitsreichste seit Beginn meiner Selbstständigkeit im August 2011. Es mag am Wetter gelegen haben. Oder aber auch, weil ich das jetzt gerade brauchte. So anstrengend eine Selbstständigkeit auch sein kann, so schön ist es auch, wenn man sich mal die Freiheit nehmen kann, die gerade nötig ist. Wofür ist man schließlich selbstständig geworden…?

Vor allem lag es aber daran, dass ich im März gar nicht viel fotografieren konnte, denn ich hatte das erste Mal in meinem Leben tatsächlich eine Art Hexenschuss. Ich brauchte die Zeit, um wieder ganz gesund zu werden. Zum Glück scheint das endlich geglückt.

Meine Hochzeitssaison startet Ende April, wenn ich aus Vietnam wieder zurück komme (…ich mache eine Fotoreise. Mit Steffen Böttcher. Meine erste in dieser Art… Sonntag geht es los… die Aufregung steigt von Stunde zu Stunde…). Spätestens dann geht es wieder rund bei mir.

Ich bin so froh, dass ich diese etwas ruhigere Zeit genossen habe. Ich habe es zumindest immer wieder versucht und es ist mir zwischendurch auch sehr gut gelungen. Es ist verrückt, aber ich musste dieses „Zeit haben“ (und diese dann auch genießen können) erst mal wieder lernen. Ich bin auch noch nicht da angekommen, wo ich gerne hin möchte, aber ich bin definitiv auf dem richtigen Weg. Ich hoffe meine Familie sieht das auch so… ;-).

Gestern erst saß ich tatsächlich einfach mal so in der Sonne. Nur mit einem Espresso bestückt. Ich habe eine Bank direkt an der Hauswand stehen – dort ist es so schön geschützt und auch jetzt schon richtig schön warm. Ich hoffe, dass ich das auch noch im Mai machen werde. Wenn ich wieder richtig drin bin in dem Trubel. Vor allem ist mir endgültig klar geworden, dass ich ohne regelmäßigen Sport nicht glücklich und gesund alt werden kann.

Meine weiteren Pläne, außer das ’sich zwischendurch einfach mal Zeit nehmen für was auch immer gerade schön wäre‘, sind definitiv wieder anzufangen zu malen. Neben der Fotografie habe ich schon immer gemalt. Am liebsten mit Bleistift, Acrylfarben und Kreiden. Seit ich allerdings selbstständig bin ist das leider immer weiter in den Hintergrund getreten. Ab und zu male ich noch mit meinen Kindern, aber ein richtiges eigenes Bild habe ich schon lange nicht mehr auf die Leinwand gebracht. Zeit wird’s. Dank Vroni (eine sehr kreative Hochzeitsfotografin) bin ich auf eine tolle Malerin aufmerksam geworden, der ich voller Begeisterung folge und die mich extrem inspiriert: www.instagram.com/monikakralicek. 

Ach ja, auf Instagram werde ich bestimmt in nächster Zeit einiges über meine Reise berichten. Ich freue mich, wenn du mich ein Stück begleitest: https://www.instagram.com/melaniemueller_fotografie/.

  • samsmith1337 said:

    Fotos sind fantastisch. Sehr gut gemacht! Übrigens, schau dir auch meinen Blog an. Vielleicht wirst du ihn mögen :) http://fixthephoto.com/blog/

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.